Schlagwort-Archive: Akkusativ

Konjugationen Personalpronomen, Suffixe: עם-בשביל-אצל-לי

Dativpräposition: Präpositionen können eine Personalendung bekommen. Im folgenden Fall erfüllen sie die Dativfunktion. Die Dativpräposition ist immer „le“ (unbestimmtes Dativobjekt) oder „la“ (bestimmtes Dativobjekt): …ל

Veröffentlicht unter Allgemein, Grammatik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Akkusativobjekt: Personalpronomen (את)

Wie findet man im Satz das Akkusativobjekt? Sehr einfach, mag fragt nach „wen“ oder „was“, z. B. Wen liebe ich? Ich liebe meinen Freund. „Freund“ ist dann Akkusativobjekt. Genauso kann ich kontextbedingt statt „Freund“ das Personalpronomen „ihn“ einfügen. Personalpronomen werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Grammatik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

zum Verb „sein“- להיות in Präsenz und Perfekt

Im Präsenz gibt es im Hebräischen keine Konjugation für „sein“, also kein „bin“, „ist“ „sind“. Das Wort fehlt einfach. Der Infinitiv ist lijott: להיות „Ich bin Henny“ würde wörtlich übersetzt heißen: „Ich Henny“: אני הני

Veröffentlicht unter Allgemein, Grammatik, Verben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Akkusativ

Der Akkusativ (Frage nach „wen“ oder „was“) funktioniert im Hebräischen sehr einfach. Man muss unterscheiden zwischen einem bestimmten Akkusativobjekt, einem unbestimmten Akkusativobjekt und Eigennamen. Bei unbestimmten Akkusativobjekten ändert sich im Satz garnichts.

Veröffentlicht unter Allgemein, Grammatik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen